Validierung von Instanzen

Aus Hl7wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung

Für die Entwicklung standard-konformer Software ist die Validierung von Instanzen ein hilfreiches Werkzeug. Anhand von Beispielen sollen hier Möglichkeiten beschrieben werden, wie Instanzen mit Hilfe verschiedener Tools gegen die Standards der HL7-Produktfamilie, bzw. der darauf basierenden Templates und Profile validiert werden können.

Version 2

CDA

FHIR

Validierung von Instanzen mit Hilfe von Simplifier

Folgende Schritte sind erforderlich um eine FHIR-Resource auf Konformität zum FHIR-Standard, bzw. zu den Deutschen Basisprofilen zu überprüfen:

  • Erstellung eines (kostenlosen) Accounts auf http://simplifier.net
  • Falls auf Konformität zu einem Profil getestet werden soll: Erweiterung der zu validierenden Ressourcen um das Meta-Element "profile", mit Angabe der Canonical URL des Profils, gegen das validiert werden soll, zum Beispiel:
Bestpractice.svg Beispiel Patient Resource zur Validierung gegen das Profil "patient-de-basis"
<Patient xmlns="http://hl7.org/fhir">
  <meta>
      <profile value="http://fhir.de/StructureDefinition/patient-de-basis" />
  </meta>
  <text>
    ...
  • Hochladen der Ressourcen-Instanzen, die getestet werden sollen, in den Simplifier-Account (wahlweise in XML oder JSON)
  • Ausführen der Funktion "validate" in der Menü-Zeile über der hochgeladenen Ressource

Validierung über Testserver

Sämtliche Deutsche Basisprofile können über Simplifier oder GitHub heruntergeladen und an einen beliebigen (öffentlichen oder lokalen) Testserver, der die $validate-Operation unterstützt, gesendet werden.

Damit dieser Server die Ressource beim Aufruf der Validate-Operation gegen das gewünschte Profil validieren, muss dieses entweder in den Metadaten der Ressource enthalten sein (s.o.) oder die URL des Profils muss als Parameter übergeben werden (siehe "Operation-Validate") FHIR-Spezifikation

Referenzen