Medikationsplan (Projekt): Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hl7wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
[gesichtete Version][gesichtete Version]
(Anfangs- und geplantes Enddatum)
(Ergebnisse)
Zeile 13: Zeile 13:
 
| [[:Kategorie:cdamedp|Details]]
 
| [[:Kategorie:cdamedp|Details]]
 
| http://hl7de.art-decor.org
 
| http://hl7de.art-decor.org
 +
|-
 +
| [[Datei:Si-draft.svg|30px]]
 +
| [[IG:Ultrakurzformat_Patientenbezogener_Medikationsplan |Addendum zum Implementierungsleitfaden Patientenbezogener Medikationsplan: Ultrakurzformat für kapazitätslimitierte Datenträger (UKFPMP)]]
 +
| [[:Kategorie:cdamedp|Details]]
 +
| Materialien folgen
 
|}
 
|}
 
XML-Materialien: Schemas, Schematron und XML-Beispielsdokumente sowie zugehörige Stylesheets finden sich auf den Publikationsseiten von HL7 Deutschland unter http://hl7de.art-decor.org, im direkten Link hier http://hl7de.art-decor.org/index.php?prefix=pmp-
 
XML-Materialien: Schemas, Schematron und XML-Beispielsdokumente sowie zugehörige Stylesheets finden sich auf den Publikationsseiten von HL7 Deutschland unter http://hl7de.art-decor.org, im direkten Link hier http://hl7de.art-decor.org/index.php?prefix=pmp-

Version vom 1. Februar 2016, 10:51 Uhr

Zusammenfassung

Das Dokument beschreibt die Implementierungsregeln für einen Medikationsplan der z.B. im Rahmen einer elektronischen Patientenakte (eEPA, EFA) verwendet werden kann. Der Implementierungsleitfaden bezieht den Arztbriefes für das deutsche Gesundheitswesen, das Addendum Medikation, Arbeiten des epSOS-Projekts und den Medikationsplan der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AKdÄ) mit ein und konsolidiert diese Ansätze.

Cdampl medikationsplan.gif

Ergebnisse

Status Titel (aktuelle Version) Details PDFs / Versionen
Si-reconc.svg Implementierungsleitfaden Patientenbezogener Medikationsplan (PMP):
auf der Basis der HL7 Clinical Document Architecture Release 2
Details http://hl7de.art-decor.org
Si-draft.svg Addendum zum Implementierungsleitfaden Patientenbezogener Medikationsplan: Ultrakurzformat für kapazitätslimitierte Datenträger (UKFPMP) Details Materialien folgen

XML-Materialien: Schemas, Schematron und XML-Beispielsdokumente sowie zugehörige Stylesheets finden sich auf den Publikationsseiten von HL7 Deutschland unter http://hl7de.art-decor.org, im direkten Link hier http://hl7de.art-decor.org/index.php?prefix=pmp-

Weitere Ergebnisse

Anfangs- und geplantes Enddatum

Anfang: 2010 (Einstellen der Vorarbeiten aus epSOS)

Restart: 2013

geplantes Ende für den Entwurf: 2013

Abstimmung: 2015

Status

  • Entwurf zur Kommentierung und Vorbereitung der Abstimmung
  • Treffen von AkdÄ, AG AMTS, gematik und Vertreter IOP-Forum am 21.10. in Berlin; Ziel Harmonisierung und weiteres Vorgehen

Fürsorger

Kontaktperson im Interoperabilitätsforum

Beteiligte Organisationen

An dem FuE-Projekt sind bzw. waren beteiligt: FhG ISST (jetzt FhG FOKUS), FhG SIT, TMF e.V., Universitätsmedizin Göttingen.

Nutznießer

Implementierer AIS, KIS, Aktensysteme

Erwartete Produkte

CDA-Leitfaden, Value Sets

Links

interne Links

  • Patientenbezogener Medikationsplan (PMP): Das Dokument wurde im Frühjahr 2015 abgestimmt und mehrheitlich angenommen. Diese Spezifikation ist Grundlage im Projekt zum Medikationsplan in NRW.
  • Medikationsplan: Das Dokument wurde im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekt "Elektronische Patientenakte gemäß § 291a SGB V" erarbeitet, zugleich wurden die Arbeiten des epSOS Projekts eingebracht.
  • AKdÄ-Medikationsplan (Details): basiert originär auf dem AkdÄ-Medikationsplan v1.3. Ein Update auf v2.0 wäre notwendig, wenn es nicht den patientenbezogenen Medikationsplan gäbe. Dieser Medikationsplan nutzt bereits den Templatemechanismus und ist kompatibel zu epSOS-Vorgaben. Weiterhin sind zwei Optionen zur Umsetzung von den kodierten Informationen enthalten; konzentriert sich derzeit auf die Layoutvorgaben. Vorbereitung zur Übernahme in ART-DECOR.

externe Links

  • Medikationsplan der AkdÄ, Versionen 1.3, 1.6 und 2.0
    • Dies ist Vorgabe für den Medikationsplan im IOP-Forum. Ziel ist die Harmonisierung und gegenseitige Ergänzung mit nationalen und internationalen Aktivitäten
  • Ausarbeitung von FHG FOKUS im Auftrag der KV (?), Version 0.9.2
    • keine Integration in andere laufende Arbeiten
    • Einhaltung von Vorgaben (bspw. aus epSOS) unbekannt

Es gibt eine Reihe von weiteren Arbeiten zum Medikationsplan: