EPalliativdokumentation (Projekt)

Aus Hl7wiki
Version vom 14. Februar 2018, 11:45 Uhr von Cgessner (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zusammenfassung

Die Palliativmedizin hat im Gegensatz zur heilenden Medizin das Ziel mit lindernden Maßnahmen (Symptomkontrolle, z. B. Schmerz) bei weit fortgeschrittenen unheilbaren Krankheiten, die in der Regel zum Tod führen, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Die Behandlung des Patienten erfolgt in der Regel multidisziplinär und in der Wunschumgebung des Patienten.

Um die Koordination der Palliativversorgung zu verbessern ist eine gemeinsame einheitliche Dokumentation unumgänglich. Im Rahmen des Projektes palliativcare.nrw wurde ein standardisierte Datenschatz für die laufende Dokumentation der ambulanten Palliativversorgung vorgeschlagen. Dieser dient als inhaltliche Basis für den Implementierungsleitfadens ePalliativdokumentation.

Anfangs- und geplantes Enddatum

August 2013 - Oktober 2013

Status

  • Implementierungsleitfaden erstellen
  • in Bearbeitung

Fürsorger

  • Salima Houta (Projektleitung)
  • Tobias Hartz (palliativcare.nrw)
  • Klaus Blum (palliativcare.nrw)
  • Thomas Althoff (palliativcare.nrw)
  • Frank Ückert (palliativcare.nrw)

Kontaktperson im Interoperabilitätsforum

  • Salima Houta (salima.houta [at] isst.fraunhofer.de)

Beteiligte Organisationen

  • UK Aachen
  • Projekt Palliativcare.nrw
  • Fraunhofer ISST

Nutznießer

  • nn

Erwartete Produkte

  • CDA Document-Level-Templates, CDA Section-Level-Templates, CDA Entry-Level-Templates, Value Sets

Links

  • palliativcare.nrw [1]