Projekt-Arbeit FHIR-Basis-Profilierung TelKo vom 5. Januar 2016

Aus Hl7wiki
Agenda
Wechseln zu: Navigation, Suche


Veranstaltungsort und -zeiten

TelKo vom 5. Januar 2016

vorgesehene Agenda

  • Aktuelle Themen FHIR international
  • Change Requests
  • Extensions

Protokoll

Aktuelle Themen FHIR international

  • http://FHIR.org als Heimseite für die FHIR Implementer Community gestartet.
  • Aufruf von G. Grieve an die internationalen Affiliates, verstärkt ihre Interessen wahrzunehmen, um die Dominanz Amerikanischer Interessen zu verhindern
  • aktive Diskussionsthemen:
    • OrderEntry: POST Order als FYI/Archiving vs. Action request.

Wer Interesse hat, sich zu beteiligen -> http://wiki.hl7.org/index.php?title=FHIR_Workflow

  • Modellierung komplexer Observations (Related/Contained/Components) insbesondere im Bereich Mikrobiologie

Eventuell auch für Onkologie relevant? (TNM)

Change Requests

  • Item 9138: Add "PI" and "VN" to Identifier.Type Code

Status: Triaged

Rückfrage von Lloyd McKenzie via Tracker vom 24.12.2015: What's the difference between patient internal identifier and medical record number? (Agree on VN)

Diskussion: Semantisch sind der üblicherweise als "PID" bezeichnete systeminterne Patienten-Identifikator und die "Medical Record Number" äquivalent. Es ist lediglich eine Umstellung im Sprachgebrauch.

Kommentar von Lloyd McKenzie via Skype vom 5.1.2016:

For us to add additional codes, we'd need the following:

  1. concept has to exist in multiple countries and be consistently understood in all countries where it appears
  2. concept has to be orthogonal to the existing codes. I.e. No implementer should have to wonder whether they should use code A or B for a given identifier
  3. concept has to provide business value (i.e. you need to look at the type to figure out what to do with the identifier)
PI seems to fail on #2 and VN seems to fail on #3, so that's what would need to be addressed for us to add the concepts to the "official" code set. Locally, you can supplement with whatever you wish, though you'd be well advised to only break rule #1 when you do that.
  • Item 9115:BIN as Coverage attribute should be moved to extension or identifier

Status: Triaged

  • Item 9196:ValueSet binding to version specific ICD10 in Structure definition needs example or best practice advice (Nachtrag vom 9.1.)

Extensions

Resource Patient

Namespace URLs

Beruf

Name:Beruf
Datentyp:CodableConcept
Binding: Codesystem der Bundesagentur für Arbeit?
Nachtrag vom 9.1.: Ergebnis der Recherche von Hr. Hartz:

  1. Die neuen klinischen Krebsregister nach KFRG, die derzeit überall im Land entstehen, erfassen den Beruf nicht. Ist somit kein Teil des ADT/GEKID-Datensatzes.
  2. In der epidemiologischen Krebsregistrierung wurde nach dem alte (Bundes-) Krebsregistergesetz KRG von 1995 zurückgehend der Beruf erhoben, aktuell aber anscheinend in der Regel nicht mehr.
  3. Genutzter Katalog: KldB 2010 (Klassifikation der Berufe von 2010) [weitere Infos siehe Anhang und http://statistik.arbeitsagentur.de/nn_10414/Statischer-Content/Grundlagen/Klassifikation-der-Berufe/KldB2010/Systematik-Verzeichnisse/Systematik-Verzeichnisse.html]

Staatsangehörigkeit

Es gibt bereits die Core-Extensions

die hierfür in Frage kommen. Es ist lediglich ein Binding an ein geeignetes ValueSet erforderlich, z.B.: ISO 3166 (Namespace: urn:iso:std:iso:3166 gemäß [1]

  • Hier ein Beispiel für die Einbindung der Nationality mit Binding an ISO-Ländercodes: hspc-patient

Todesursache

vermutlich eher als Flag an Observation zu sehen

Adresse

  • Hausnummer fehlt
  • Adresstyp "BI=Billing Address" fehlt in ValueSet AdressUse. Interessanterweise gibt es für den Code keine deutsche Übersetzung! Wird der wirklich verwendet/benötigt?

Resource Observation

Todesursache

Im Kontext von Onkologischen Registern erforderlich.
Eventuell als Extension an die Observation, die den Tumor/ die Diagnose beschreibt, die als Todesursache identifiziert wurde, analog zur Extension hspc-allergyintolerance-CauseOfDeathInd
TODO: Warum YES/NO-Indicator als Datentyp statt Boolean!?

ValueSet Binding

TODO: Beispiel für Binding an ICD 10-GM mit Jahresversion erarbeiten

  • Namespace-URL Vorschlag: https://www.dimdi.de/icd10-gm
  • Version-ID: 2015, 2016...
  • Dynamisches versionsspezifisches Binding ???
    • evtl. mit FHIRPath möglich? : "Observation.Code.Coding.Version must be equal to the year portion of Observation.Encounter.Period.start IF the Observation.Code.Coding.System.value = ICD-10-GM" ???
    • Was ist mit weiteren Regeln wie geschlechtsspezifischen/abhängigen/ausgeschlossenen Codes???
  • Was ist das ausschlaggebende Datum für die korrekte Version?
    • Observation.effective
    • Observation.issued
    • Observation.Encounter.Period.start
  • Beispiel (Instanz):
    <Observation>
      ...
     <code>
       <coding>
         <system value = "https://www.dimdi.de/icd10-gm"/>
         <version value = "2016"/>
         <code value  = "H44.5" />
         <display value = "Absolutes Glaukom" />
      </coding>
    </code>
      ...
    </Observation>

oder besser:

    <Observation>
      ...
     <code>
       <coding>
         <system value = "https://www.dimdi.de/icd10-gm-2016"/>
         <version value = "1"/>
         <code value  = "H44.5" />
         <display value = "Absolutes Glaukom" />
      </coding>
    </code>
      ...
    </Observation>

Nachtrag vom 9.1.: Anmerkung von S. Lang
Eine Anmerkung noch zum ICD-10:

Genau genommen ist die jährliche ICD-10-GM-"Version" jeweils ein komplett neues Codesystem, da sich auch die Bedeutung bestehender Codes ändern kann (Beispiel: Veränderung der Bedeutung von "sonstige", wenn ein neuer Code hinzukommt). Das spiegelt sich auch darin wider, dass jeweils eine neue code system OID vergeben wird.

Insofern wäre es konsequent, den Namespace analog zu benennen (also z.B. ".... /icd-10-gm/2016") und version bei Bedarf für eventuelle unterjährige Errata/Addenda zu benutzen.

TODO: Klärung mit HL7 international, da es nicht um ein spezifisch "Deutsches" Problem handelt. Tracker item #9196

Coverage

TODO: V2 Beispieldaten in FHIR mappen und analoge Abbildungen für V2, CDA und FHIR im Wiki gegenüberstellen. (Ideal wäre eine separate Wiki-Seite mit den Beispielszenarien und den entsprechenden Abbildungen (Repräsentationen) in den Standards wie bspw. HL7 v2, V3/CDA und FHIR.)

Teilnehmer

  • Simone Heckmann (Health-Comm)
  • Bettina Lieske (SAP)
  • Klaus Urban (Frey)
  • Patrick Werner (Hochschule Heilbronn)
  • Stefan Lang (Lang-HITC)
  • Mike Kulisch (Fraunhofer)
  • Ben Krausmann (Fraunhofer Fokus)
  • Tobias Hartz (Ärztekammer Niedersachsen, Projektgruppe "Gründung des KKN (Klinisches Krebsregister Niedersachsen)"
  • Uwe Meyer (MT2IT)
  • Frank Oemig (DTHS)

Nächste Termine

19. Januar 2016, 14:00h GoTo-Meeting

Agendapunkte für das nächste Treffen

  • siehe TODOs aus dem Protokoll