Abstimmungsankündigung 20180516

Aus Hl7wiki
Version vom 12. Dezember 2018, 12:21 Uhr von Wikiadmin (Diskussion | Beiträge) (Wikiadmin verschob die Seite Abstimmungsankündigung 20170516 nach Abstimmungsankündigung 20180516, ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Start der öffentlichen Kommentierung für das EFA 2.0 Addendum Offline Token

Am 16. Mai 2018 startet die öffentliche Kommentierung des EFA 2.0 Offline Token Addendums. Die Vereine Elektronische Fallakte e. V. und IHE Deutschland e. V. laden ihre Mitglieder sowie die Öffentlichkeit ein, sich an der Kommentierung zu beteiligen.

Die technische Spezifikation der EFA 2.0 unterstützt in der aktuellen Version die Vergabe von Berechtigungen auf eine Fallakte über ein strukturiertes Berechtigungsmanagement. Der Leistungserbringer berechtigt im Auftrag des Patienten nach schriftlicher Einwilligung des Patienten bei der Anlage der Fallakte oder bei der Anpassung der Berechtigungen einer Fallakte weitere Einrichtungen oder Personen für den Zugriff auf die Fallakte. Um Berechtigungen auf eine Akte zu vergeben, muss der Arzt bereits zugriffsberechtigt auf die Fallakte sein. Diese Rahmenbedingungen sind nicht immer gegeben. In Notfallszenarien ist es beispielsweise relevant, schnell neue Akteure für eine Fallakte zu berechtigten. Ein Kommunikationsaufbau zu berechtigten Akteuren für die Editierung der Zugriffsberechtigungen ist zeitintensiv, organisatorisch komplex und nicht realistisch, da eine Zugriffsrechteerweiterung ohne Patient oder Vormund nicht möglich ist.

Um einen schnellen Zugriff für neue Beteiligte am Behandlungsszenario zu ermöglichen, soll das Offline Token zum Einsatz kommen. Das Offline Token gilt immer für eine bestimmte Fallakte und ermöglicht Leistungserbringern nach Überreichung des Tokens durch den Patienten, sich selbst ein Zugriffsrecht auf diese Fallakte zu erteilen. Um dem Datenschutz und der Datensicherheit Rechnung zu tragen, kann das Offline Token nur von Personen eingelöst werden, die im EFA-Netzwerk registriert sind. Die Offline Token Transaktionen werden dabei umfassend protokolliert. Außerdem ist die schriftliche Einwilligung des Patienten oder eines Vormunds wesentlich.

Das EFA 2.0 Addendum Offline Token umfasst die technische Beschreibung der Umsetzung des Offline Tokens. Die Spezifikation setzt auf bestehende Mechanismen der Fallakte auf, um den Entwicklungsaufwand möglichst gering zu halten und auf bereits etablierte Verfahren aufzusetzen. Mit Abschluss der Kommentierungsphase soll das Offline Token Addendum in das EFA- bzw. IHE-Framework einfließen.

Die Spezifikation kann unter download.hl7.de/documents/EFA_Offline_Token_Addendum_20180504.pdf heruntergeladen werden.

Die Kommentierungsfrist endet am 13. Juni 2018. Eine Gegenkommentierung ist für den 14. und 15. Juni 2018 auf dem Interoperabilitätsforum in Köln geplant.

Zur Kommentierung sollte ein Excel-Spreadsheet benutzt werden, das Sie hier erhalten: Spreadsheet für Abstimmung / Ballot-Kommentare download.hl7.de/VotenKommentare.xls

Ihre Stimme und Kommentare im Rahmen dieses Abstimmungsverfahrens senden Sie bitte an info@hl7.de oder info@interoperabilitaetsforum.de.

IHE Deutschland e. V. Elektronische Fallakte e. V.